Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

PODIUMSDISKUSSION: Aufseß und Czartoryska – eine JANUS-FIGUR

12 November|16:00-18:00

Die Podiumsdiskussion, von der die Ausstellung GeschichtensammlerIn von Janusz Dąbkiewicz* begleitet wird, ist eine Veranstaltung, die die Debatte über die Parallelitäten der historischen Gestalten Izabela Czartoryska und Hans von und zu Aufseß und die von ihnen gegründeten Museen initiieren soll. In der Diskussion wird die Genealogie beider Museen und ihre Rolle bei der Entwicklung der Identität von Polen und Deutschen thematisiert. Die Diskussionsteilnehmer werden auch über die Zukunft von Museen in Zeiten besprechen, in denen wir es einerseits mit einer digitalen Revolution zu tun haben, und andererseits mit einem groß angelegten konventionellen Krieg konfrontiert sind. An dem Gespräch, das von dem Kunsthistoriker und Kurator Paweł Brożyński moderiert wird, nehmen der Künstler und die Autorin einer Dissertation über Hans von und zu Aufseß, Dr. Sarah Fetzer, teil. Die Diskussion wird auf Englisch geführt.

12. November 2022, Sa. 16 Uhr
Aufseß-Saal – Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Germanisches Nationalmuseum und Krakauer Haus

*Janusz Dąbkiewicz
GeschichtensammlerIn 11.11.–12.12.2022
Vernissage: Krakauer Haus Fr., 11.11.2022, 18.00 Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung : do. & fr. 14-18 Uhr
Ort: Krakauer Haus Hintere Insel Schütt 34, 90403 Nürnberg
www.krakauer-haus.de

GESCHICHTENSAMMLER_IN ist ein Projekt von Janusz Dąbkiewicz und der SPLOT Stiftungüber zwei historische Persönlichkeiten: Izabela Czartoryska, die Gründerin des Czartoryski-Museums, und Hans von Aufsess, den Gründer des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg.

Izabela Czartoryska und Hans von Aufsess bringen Hoffnungen, Träume und Fallstricke im Zusammenhang mit der Konstruktion von Geschichten über die Identität zweier Nationen zusammen: Polen und Deutsche. Die Bestrebungen beider Persönlichkeiten, die aus der Atmosphäre der Aufklärung, der Romantik und der frühen Moderne stammen, prägten die beiden großen Museen von Krakau und Nürnberg, die bis heute eine außergewöhnliche Sammlung an Artefakten, aber vor allem eine Kollektion von Geschichten darstellen. Sie bilden im Gesamten eine große intertextuelle und schatullenartige Erzählung – daher der Titel der Ausstellung: GESCHICHTENSAMMLER_IN

Das Krakauer Haus zeigt Fotos und Filme, die die Innenräume und Sammlungen der beiden Museen zeigen und die Profile ihrer Gründer vorstellen. Der erste Film ist eine Geschichte über das Czartoryski-Museum auf der Grundlage des Buches Xiążęta von Janusz Dąbkiewicz (SPLOT Stiftung, 2021), der zweite Film handelt vom Germanischen Nationalmuseum.

Das Projekt wird in einer Podiumsdiskussion mit Janusz Dąbkiewicz und deutschen Historikern und Kuratoren: Dr. Sarah Fetzer, Paweł Brożyński gipfeln. Ziel ist es, eine polnisch-deutsche Debatte über die Gemeinsamkeiten und Parallelen von Izabela Czartoryska und Hans von Aufsess zu initiieren.

Details

Datum:
12 November
Zeit:
16:00-18:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen