.
 
 

 

 
 

 

 

 

 
So

20:00

All these Sleepless Nights (Nachholtermin)
Polen/GB 2016, 100 Min, Regie: Michal Marczak, mit Krzysztof Baginski, Michal Huszcza, Eva Lebuef, (FSK o.A.)
E-Werk Kino, Fuchsenwiese 1, Erlangen

Aus technischen Gründen konnte der Film im Rahmen der Polnischen Filmwoche nicht gezeigt werden.
Ein mit fiktiven Elementen gefütterter Dokumentarfilm, eine Momentaufnahme einer neuen Generation. Zwei Kunststudenten machen jene titelgebenden Nächte durch, tanzen auf Technopartys durch das Nachtleben von Warschau – Drogen, Sex und Experimente inklusive.

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus
     

 

 

 

 
So

19:00

PARALLELEN KRK-NBG
Ort: Halle 15 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, 90429 Nürnberg

Die Ausstellung „Parallelen“ wurde anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Nürnberger Hauses in Krakau und des Krakauer Hauses in Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Bunkier Sztuki konzipiert. Im vorigen Jahr wurde sie in Krakau präsentiert, jetzt wird sie in Nürnberg gezeigt.

Ein Mosaik, Objekte, Menschen und Häuser, deren Rollen neu erfunden und mit kreativen Mitteln auf die Historie, auf Bestehendes geschrieben werden.

Weitere Infos...

Ausstellungsdauer: 23.6. bis 23.7.2017, Öffnungszeiten: Do., Fr. 16- 19 Uhr, Sa., So.: 12-19 Uhr

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus
     
 

 

 

 

 
Sa

17:00

InselKunst:
Kornel Janczy
Caspar Hüter
Ein jährlich stattfindendes Projekt, zu welchem Krakauer und Nürnberger Künstler eingeladen werden. Die Werke werden innerhalb der Insel Schütt präsentiert.

Kornel Janczy, ein Krakauer Künstler, stellt seine malerische Komposition direkt auf dem Fluss aus und überrascht damit die Nürnberger und alle Touristen. Die Arbeit bezieht sich in erster Linie auf die Tradition der romantischen Landschaftsmalerei, die in Deutschland ihren Ursprung hatte.

Caspar Hüter ist bekannt für seine überdimensionalen Rauminterventionen aus Rollladenlamellen - zum 20. Jubiläum des Krakauer Hauses präsentierte er seine ausdrucksstarken Arbeiten in Krakau und in Nürnberg
Zu
InselKunst 2017 plant er eine Lichtinstallation im Kassemattentunnel.

1.7.2017, 17 Uhr (Vernissage)
Ort: Insel Schütt - Kunst in öffentlichen Raum,
Vernissage: vor dem Krakauer Haus
Ausstellungsdauer: 1.7. bis 30.9.2017

 

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus
 

 

 

 

 

 
So

20:30

Kuba Duda Solo

Hemdendienst
Rothenburger Straße 10
(im Volksbad)


Kuba Duda ist ein junger Gitarrist und Autor von Instrumentalmusik. Er begeistert das Publikum mit seiner individuellen und einfallsreichen Spielweise und Virtuosität. Seine leicht düsteren Kompositionen, begleitet von stimmungsvollen Videoprojektionen erzeugen eine außergewöhnliche Atmosphäre.
Manche Zuhörer vergleichen die Stimmung seiner Musik mit den Soundtracks zu Filmen von David Lynch und Jim Jarmusch - diese Inspirationen gibt der Krakauer Musiker gerne zu. Kuba Duda spielte bereits in Nürnberg mit der Krakauer Band "Vladimirska".

Eintritt gegen Spende

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus in Zusammenarbeit mit Hemdendienst