.
 
 

 

 
 

 

 

 
So
19.00

Polen und Deutschland vor neuen und alten Aufgaben im Zeichen der Krise der EU
Unterschiedliche Auffassungen der nationalen Regierungen prä gen das derzeit krisenhafte Erscheinungsbild der EU. Polen hat seit November 2015 eine neue Regierung. Eine Diskussion mit Prof. Dr. habil. Jerzy Maćków (Universität Regensburg) und Daniel Lemmen, Analyst aus Frankfurt/Oder legt Differenzen zwischen den Nachbarstaaten offen und zeigt zugleich Wege auf, wie Polen und Deutschland zu Lösungen beitragen können. Gesprchsleitung: Froben Schulz (Vorsitzender DPG Franken).

 
     
Veranstalter: Deutsch-Polnische Gesellschaft in Franken e.V.
 

 

 

 

 
So

20:00

All these Sleepless Nights (Nachholtermin)
Polen/GB 2016, 100 Min, Regie: Michal Marczak, mit Krzysztof Baginski, Michal Huszcza, Eva Lebuef, (FSK o.A.)
E-Werk Kino, Fuchsenwiese 1, Erlangen

Aus technischen Gründen konnte der Film im Rahmen der Polnischen Filmwoche nicht gezeigt werden.
Ein mit fiktiven Elementen gefütterter Dokumentarfilm, eine Momentaufnahme einer neuen Generation. Zwei Kunststudenten machen jene titelgebenden Nächte durch, tanzen auf Technopartys durch das Nachtleben von Warschau – Drogen, Sex und Experimente inklusive.

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus
     

 

 

 

 
So

19:00

PARALLELEN KRK-NBG
Ort: Halle 15 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, 90429 Nürnberg

Die Ausstellung „Parallelen“ wurde anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Nürnberger Hauses in Krakau und des Krakauer Hauses in Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Bunkier Sztuki konzipiert. Im vorigen Jahr wurde sie in Krakau präsentiert, jetzt wird sie in Nürnberg gezeigt.

Ein Mosaik, Objekte, Menschen und Häuser, deren Rollen neu erfunden und mit kreativen Mitteln auf die Historie, auf Bestehendes geschrieben werden.

Weitere Infos...

Ausstellungsdauer: 23.6. bis 23.7.2017, Öffnungszeiten: Do., Fr. 16- 19 Uhr, Sa., So.: 12-19 Uhr

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus
     
 

 

 

 

 
Sa

17:00

INSELKUNST:
Kornel Janczy

 

Kornel Janczy, ein Krakauer Künstler, stellt seine malerische Komposition direkt auf dem Fluss aus und überrascht damit die Nürnberger und alle Touristen. Die Arbeit bezieht sich in erster Linie auf die Tradition der romantischen Landschaftsmalerei, die in Deutschland ihren Ursprung hatte.

1.7.2017, 17 Uhr (Vernissage)
Ort: Insel Schütt - Kunst in öffentlichen Raum, Vernissage: vor dem Krakauer Haus
Ausstellungsdauer: 1.7. bis 30.9.2017

 

 
     
Veranstalter: Kulturzentrum im Krakauer Haus