Musik im Turm -
Paulina Bisztyga mit Ensamble

Paulina Bisztyga gewann den ersten Preis an dem 36. Studentischen Festival der Lieder in Krakau. Mit ihrer tiefen, dramatischen, leicht heiseren Stimme singt sie Texte, die sie auch meist selbst geschrieben hat.

Sie hat die Lieder aus Ihrer CD „Nie ma co się bać“ („Kein Grund zum Fürchten“) in polnischer Sprache präsentiert, wie auch mehrere balkanische Volkslieder. Begleitet wurde sie von Akkordeon, Kontrabass, Schlagzeug und Gitarre. 8.12.2004

 


Buchpräsentation und Autorenlesung:
Dorota Masłowska „Schneeweiß und Russenrot“.
Lesung mit der Autorin und dem Übersetzer Olaf Kühl

Dorota Maslowska, geboren 1982, schrieb im Alter von 18 Jahren einen Roman, der in Polen als literarische Sensation gefeiert wird.

Die Autorin wurde „über Nacht“ zum Shootingstar der polnischen Literaturszene, hat mehrere Preise erhalten und unter Kritikern für Aufregung gesorgt. mehr...

23.11.2004

     
     


Buchpräsentation und Autorenlesung:
Katarzyna Zimmerer :
„Die Ermordete Welt.

Das Schicksal der Krakauer Juden von 1939 bis 1945“
in Verbindung mit einer Vernissage der Foto-Ausstellung
„Das magische Kazimierz“ von Elzbieta Lempp. mehr...


„Blaue Nacht“

Das Institut des Guten Geschmacks präsentiert echte Krakauer:
Aleksander Janicki mit einer multimedialen Ausstellung, mit dem „polnischen Biolek“ Robert Maklowicz, und einem Live-Konzert mehr...

   
weitere Rückblicke  
   

"Blicke"-Vernissage einer Ausstellung mit Malerei und Zeichnungen von Stasys Eidrigevicius. März 2002. mehr...

 

Literarischer Abend mit Andrzej Stasiuk und Olaf Kühl; Ausstellungseröffnung mit Illustrationen u. Graphiken von Kamil Targosz. September 2002. mehr...

     
"Die Erzählungen der Elf
Scharfrichter"

Dezember 2001

Kabarett-Revue des
Teatr Ludowy, Krakau
 

 

Roma Ligocka - Lesung mit der Autorin ("Das Mädchen im roten Mantel", "Ein Lächeln, eine Rose"). Dezember 2001

Zu den Klängen authentischer Lieder aus den berühmtesten Kabaretts der Zwischenkriegszeit aus München, Berlin, Zürich und Wien, die auf der Bühne live von dem Orchester "Czarna Papryka" begleitet wurden, gerieten sowohl die Schauspieler als auch die Zuschauer auf eine unterhaltsame, aufregende Reise voller lyrischer und metaphysischer Erfahrungen, auf der Suche nach dem Mythos "Kabarett". Mit - damals noch am Anfang seiner Karriere stehendem - Janusz Radek.
     

Das fünfjährige Jubiläum des Krakauer Hauses

Jubiläumsfest mit den "Muzykanci" aus Krakau.
September 2001

 

Das fünfjährige Jubiläum des Krakauer Hauses

Lesungen mit Ryszard Krynicki und Radek Knapp. September 2001

     

"Ich, Gombrowicz" - Lesung und Gespräch mit Otto Sander, Rita Gombrowicz und Olaf Kühl

mehr...

 

Gemeinsam mit dem Amt für Internationale Beziehungen zeigte das Krakauer Haus im Juni 2001 fast 100 Schwarz-weiß-Fotografien des Krakauer Künstlers Zbigniew Bielawka — unter dem eigenen Dach und in der Ehrenhalle des Historischen Rathauses.