Planen schon den Biergarten:
Die jungen Gastronomen
Richard Graf (li.) und Andre Reinert.
Foto: Michael Matejka

Foto: Hafenrichter

Feierliche Neueröffnung der Restauration im Krakauer Turm
mit den "Muzykanci" aus Krakau:
Pressetexte



Nürnberger Nachrichten Samstag/Sonntag, 16./17. März 2002

Restauration
Krakauer Turm,
Hintere Insel Schütt 34.
Telefon: (0911) 2427740
Wieder Küche im Krakauer Haus



Eineinhalb Jahre blieb die Küche kalt, doch ab sofort heizt ein Koch den Herdplatten im Krakauer Turm wieder kräftig ein. Die jungen Gastronomen André Reinert und Richard Graf, bekannt vom beliebten "El Coyote", haben Hand angelegt, sind zur Unterzeichnung des Mietvertrages extra nach Polen gefahren und eröffnen heute mit der Musikband "Muzykanci" ihr Restaurant.
 
   




Um die Zusammenarbeit zwischen dem polnischen Krakau und Nürnberg zu fördern, wurde 1996 das Krakauer Haus, das von der Stadt Krakau betrieben wird, an der Hinteren Insel Schütt eröffnet. Aufgetischt werden hier literarische Abende mit polnischen Autoren der Gegenwart, Konzerte, Kinofilme und Ausstellungen - und endlich lockt neben Geistes Nahrung auch wieder Kulinarisches.

Wer die Piroggen, die polnischen Ravioli mit Sauerrahm, zusammen mit frischem fränkischen Salat (7,20 Euro) probiert hat, oder auch den fränkischen Sauerbraten mit rohen Klößen und Apfelrotkraut (8,20 Euro), der bummelt gestärkt durch die hauseigene Galerie, genießt den Ausblick über die Dächer von Nürnberg. Fränkisch-polnische Küche plus Kultur - eine überzeugende Mischung, die so nur noch in Krakau zu finden ist. Dort betreibt die Stadt Nürnberg das Nürnberger Haus.

Nürnberger Zeitung, Samstag, 16. März 2002
(Foto 2)

Anderthalb Jahre lang dauerte die "pächterlose" Zeit im Restaurant des Krakauer Hauses. Die Suche nach einem neuen Wirt gestaltete sich nicht ganz einfach, berichteten gestern Kulturzentrumsleiterin Christina Marie Hauptmeier (1.) und Wolfgang Schürgers, Chef des Amtes für Internationale Beziehungen (r.). Ursachen seien die komplexe rechtliche Lage ("Hausherrin" ist die Stadt Krakau) und die räumliche Situation des Restaurants gewesen, dessen Gast-Bereiche auf vier Etagen verteilt liegen.

Mit André Reinert (Mitte) konnte jetzt ein Gastronom gefunden werden, der neuen Schwung in den malerischen Stadtmauer-Turm bringen will. "Junge fränkisch-polnische Küche" lautet das Motto nun täglich von 11 bis 01 Uhr.

Zur Verfügung stehen ein Café, ein Restaurant, der Turmsaal für Veranstaltungen und der "Kopernikus Garten". Zu erreichen ist das Lokal (Tel: 24277 40) aus Richtung Cinecittá über die kleine Straße Hintere Insel Schütt (Hausnummer 34) oder vom Prinzregentenufer über den historischen Wehrgang.