Mi
20:00
Weihnachtsabend mit Konzert und Ausstellung (mit Geschenkideen!)  
             



In vorweihnachtliche Stimmung brachte uns die Gruppe Vladimirska aus Krakau mit einem ungewöhnlichen Instrumentarium: Akkordeon, Gitarre, Saxofon und Schlagzeug – und der Stimme der aus Kanada stammenden Wahlkrakauerin Scotia Gilroy.




 
     
 

Was die kanadische Akkordeon-Spielerin und Sängerin Scotia Gilroy nach Krakau verschlagen hat, wissen wir nicht – aber dass sie sich sofort in die osteuropäische Folklore verliebte und den Drang spürte, selbst eine Band zu gründen, ist belegt. Igor Herzyk (Akustische und E-Gitarre, Ukulele), Ernest Heksel (Trompete) und Bariton-Saxofonist Romek Glowacki komplettieren das feurige Quartett Vladimirska, das im Februar letzten Jahres sein erstes Konzert spielte und dem inzwischen zahlreiche weitere in Polen, Deutschland und Tschechien folgten, u. a. beim „Festival der Jüdischen Kultur” in ihrer Heimatstadt oder dem Berliner Folk-Festival „Down by the River“.

Der Debüt-Longplayer „Night Trains” knüpft nahtlos an die Vorjahres-EP „Blich Street” an: 13 Songs, die Elemente von Folklore, Gypsy-Sound, Klezmer und der Zirkuswelt in mal wild-ausgelassener, mal lyrisch-melancholischer Stimmung vereinen. Einem Teil der Stücke verleiht das dunkle Timbre von Scotia Gilroys famoser Stimme noch eine ganz besondere Note. Ein Pflicht-Album für alle Balkan-Freunde und mit Sicherheit eine Band, von der noch viel zu hören sein wird. Quelle

 

Fotos: Krzysztof Nowak

     
 
     
     

In der Galerie eröffnete die Ausstellung „Frauen 3“ mit faszinierenden Kunstwerken der Handarbeit:
K. Kinga Arendt - Bilder in Gold;
Ewa Hey - Schmuck aus Perlen und Wolle;
Claudia Nelson – Lacetücher, Schals und vieles mehr.


 
   


 

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums im Krakauer Haus