Mi
17.30

Boguslaw Bachorczyk: Herrenschnitte. Ausstellungseröffnung. Ehrenhalle des Rathauses Wolffscher Bau, Rathausplatz 2

 
     


Die Arbeiten von Boguslaw Bachorczyk strotzen vor Männlichkeitssymbolen, den biologisch und den kulturell bedingten. Sie sind oft militaristischer Provenienz – mal erinnern sie an die harmlosen Soldatenspiele kleiner Jungs, mal wirken sie oppressiv und bedrohlich. Dabei verwendet Bachorczyk Techniken und Materialien, die traditionell als frauentypisch gelten – und in der Kunst wenig geachtet werden: Stickereien, Webmuster, Perlen. Die Welten und Zuschreibungen vermischen sich, das Unvereinbare kommt zusammen, die Fragen nach den Geschlechterrollen werden auf eine neue, spannende Weise in den Raum gestellt.

 
       

 

 

Zu den Werken des Krakauer Künstlers gesellen sich
zwei Videoprojekte: „Briefe aus Krakau“ von Pirko Julia Schröder und „Briefe aus Nürnberg“ von Kasia Prusik.

Sie entstanden Ende 2009 zum Auftakt der Kneipenpartnerschaft Wanderer – Prowincja.

 
       
       
       
       

           Eine Veranstaltung des Kulturzentrums im Krakauer Haus und
   

           des Amtes für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg