Sa
19.30
 


Im Rahmen der „Stadt(ver)führungen“:


Kunst ist ein Verbrechen. Tadeusz Kantor in Nürnberg

Eine virtuelle Führung in die Zeit, als einer der größten Theatermacher Polens seinen Triumphzug über die europäischen Bühnen begann

 
So
18.00
   
     
  Eine virtuelle Führung in die Zeit, als einer der größten Theatermacher Polens seinen Triumphzug über die europäischen Bühnen begann: Wie kam Tadeusz Kantor nach Nürnberg?  Was machte er hier?  Eine spannende Geschichte in bewegenden Bildern –Buchpräsentation und Filmvorführung. In Zusammenarbeit mit dem Verlag für Moderne Kunst Nürnberg.  
     
 

 

Es wurden Dokumerarfilme gezeigt, gesprochen hat Frau Julita Fischer, Theaterwissenschaftlerin, erinnert hat sich Günther Kühnel, Fotograf und Dr. Karl Schmidt, Kulturmäzen, ehemaliger Honorarkonsul Polens.

 

 
 

 

Stadt(Ver)führungen vom 13.-15. Juni 2008

Seit dem 950-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2000 finden in Nürnberg jedes Jahr im Sommer die Stadt(ver)führungen statt. Eine Veranstaltung von Nürnbergern für Nürnberger und deren Gäste.

Bei Deutschlands größtem Führungsmarathon darf man einen Blick hinter die Kulissen des kulturellen wie alltäglichen Nürnbergs wagen. Bei dem einmaligen Angebot von über 700 höchst unterschiedlichen Veranstaltungen ist Entdeckergeist erwünscht. Von den Erstbesteigungen Nürnberger Dächer bis zu nächtlichen Erkundungstouren durch die Altstadt locken zahlreiche Abenteuer an drei turbulenten Tagen ca. 20.000 Besucher zu den Führungen, um ihre Stadt mit Freude ganz neu zu entdecken. Das Leitmotiv 2008 heißt „Ost – Wostok – East”

Im Rahmen der „Stadt(ver)führungen“bietet das Krakauer Haus zwei Führungen: Tadeusz Kantor in Nürnberg und

 
  Ein Streifzug durch die Geschichte der Beziehungen Krakau - Nürnberg  
  So wie im Mittelalter ziehen auch heute viele Künstler und Geschäftsmänner aus der alten fränkischen Reichstadt in die ehemalige polnische Königstadt Krakau, um dort tätig zu sein. Ein Streifzug durch die Geschichte der Beziehungen der zwei eng verbundenen Kulturzentren Europas. 60 Minuten Führung IN POLNISCH, mit Marzena Belz-Wasalski.
Treffpunkt: Laufer Schlagturm.
 
       

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums im Krakauer Haus