Mi
19.30
 

Valentinstag im Turm
Hörspektakel Wisperndes Ahorn-Geflüster

 
 


 

 

„Stolik“ ist ein Weltprojekt der Gruppe Karbido – die absolute instrumentale Avantgarde, der Beweis, dass Musik einzig und allein durch unsere Phantasie beschränkt wird.

Zwei Monate arbeitete die Gruppe zusammen mit Instrumentenbauern, Tischlern und Akustikern an ihrer Erfindung - der unglaublichen Transformation eines Möbelstücks in ein Musikinstrument.
 

Das Ergebnis ist ein Tisch, ausgestattet mit einer Apparatur, die selbst die kleinste Berührung wahrnimmt und in einen Ton umsetzt. Der Held des Geschehens- der Tisch - zeigt sich wirklich als ein Instrument: der Klang, den die Musiker aus ihm hervorgeholt haben, beeindruckt.

 
       

Karbido ist eine Gruppe, die zeigt, was Freiheit in der Musik und Kunst wirklich bedeutet. Einstimmige Begeisterung bei den Kritikern und der erste Preis in der Kategorie „off“ auf dem kultigen Musikfestival in Wrocław/ Breslau bestätigen diese Aussage.

 

 
 
Man muss mutig sein, um die Melodie der kultigen Melodie „Rosemarys Baby“ von Krzysztof Komeda auf dem Tisch spielen zu wollen. Die Formation Karbido hatte den Mut und die fabelhafte Idee.  
 

Sie streicheln, stoßen, reiben seine Platte, schneiden mit Messern, klopfen ihn ab, drehen mit Münzen und kreisen mit Weingläsern auf ihm, spielen auf verkleideten Saiten, erzeugen Töne... – das Ereignis ist eine Stunde wirklich gute Musik. Ein Potpourri verschiedener Stile und Stimmungen. Rock, afrikanische Klänge und sogar Clubmusik ist zu hören. Das alles unterstützt durch vokalische Begleitung: mongolische Urgesänge und Eskimoo-Rhythmen, die von Atemzügen gebildet werden.

 
       

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums im Krakauer Haus

zurück