So
19.00
  Klassik im Turm - „Trio Portento“ spielt Astor Piazolla  
 


Die Intensität der Musik des Argentiniers Astor Piazolla (1921-1992) kann einem das Blut wechselweise gefrieren und wieder sieden lassen... Piazolla, revolutionärer Begründer des "Tango Nuevo", löste den Tango aus seinen traditionellen Mustern und entwickelte eine komplexe Musik, die sich vollkommen neuartiger Klangfarben und Rhythmen sowie dissonanter Harmonien bedient. Die Grenzen zwischen verschiedenen Musikstilen werden in den Kompositionen Piazollas bewusst überschritten.

Das Krakauer Haus präsentierte wieder mal lateinamerikanische Rhytmen in einer polnischen Interpretation: „Trio Portento“ (Adam Wagner: Violine, Urszula Mizia: Violoncello und Jerzy Mądrawski: Akkordeon) stellte Kompositionen des berühmten argentinischen Musikers vor.

 

Programm:
Astor Piazolla
1. IV JAHRESZEITEN

  • Primavera Porteno (Frühling)
  • Verano Porteno (Sommer)
  • Otono Porteno (Herbst)
  • Invierno Porteno (Winter)
 

2. MILONGA EN RE
3. ADIOS NONINO
4. OBLIVION
5. L`EVASION
6. LA MUERTE DEL ANGEL
7. TANTI ANNI PRIMA (Ave Maria)
8. LIBERTANGO
 
 

   

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums im Krakauer Haus