Kulturzentrum

Eine europaweit einmalige Idee…

Eine europaweit einmalige Idee krönte 1996 die damals bereits über 20jährige Partnerschaft zwischen Nürnberg und Krakau: die beiden Stadtregierungen eröffneten jeweils in der anderen Stadt Vetretungen, die vor allem im Bereich der Bildung und Kultur arbeiten.

Das Krakauer Haus in Nürnberg liegt in einer mittelalterlichen Basteianlage, die einst Teil der Stadtmauer war. Das Nürnberger Haus in Krakau ist in einem Gebäude aus dem 15. Jahrhundert im ehemaligen jüdischen Viertel Kazimierz untergebracht.

Das von der Stadt Krakau ins Leben gerufene und finanziell getragene Kulturzentrum im Krakauer Haus, dem die Leitung des Hauses unterliegt, sorgt dafür, dass die bedeutendsten Krakauer Künstler ihre Werke hier präsentieren und dass bekannte Intellektuelle aus Krakau an der Begegnungen in Nürnberg teilnehmen.

Im Jahr 2016 feierten das Krakauer Haus und das Nürnberger Haus ihr 20-jähriges Jubiläum. Mehr Infos dazu gibt es hier:

 Jubiläum