Am Anfang war die Straßenbahn… 40 Jahre Städtepartnerschaft Nürnberg – Krakau

Bereits seit dem 14. Jahrhundert bestanden durch den stark ausgedehnten Osthandel Nürnbergs enge wirtschaftliche Beziehungen zu Krakau. Im engen Zusammenhang damit entwickelten sich die künstlerischen Beziehungen. Die Blütezeit Krakaus im 15. und 16. Jhd. lockte deutsche Künstler wie z. B. den Nürnberger Bildschnitzer Veit Stoß oder den Goldschmied Melchior Beier in die Stadt. Die Beziehungen zwischen den beiden Städten im 20. Jahrhundert wurden überschattet von dem großen Leid, das die Schreckensherrschaft der deutschen Nationalsozialisten dem polnischen Volk zufügte.

Nach langjährigen Bemühungen konnte schließlich am 2. Oktober 1979 die Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen Nürnberg und Krakau und damit die offizielle Städtepartnerschaft unterzeichnet werden.

Bereits Anfang der 1980er Jahre der historische „Zeppelinwagen“ Nummer 144, der 1941 von Nürnberg nach Krakau verkauft wurde, mustergültig restauriert. In den Jahren 2010 bis 2012 restaurierte die MPK Krakau den Beiwagen 336.

Deshalb soll die Straßenbahn eine prominente Rolle bei diesem runden Geburtstag übernehmen.

Jubiläumswochenende in Krakau: 26. – 29. Juli 2019

 

Jubiläumswochenende in Nürnberg: 11. – 13. Oktober 2019