navi3x1.gif


 

ABSCHLUSSKONZERT - Wojtek Mazolewski Quintet, „Polka“


FREITAG, 13.5.2016,
Beginn: 20.30 Uhr,
Einlass 20 Uhr

Staatstheater Nürnberg, BlueBox
(Richard-Wagner-Platz 2-10)

Foto: Michal Andrysiak

Ausverkaufte Shows, Standing Ovations, begeisterte Kritiken – so weit die Bilanz der Tour des Wojtek Mazolewski Quintets mit dem Album "Polka". Die polnische Jazz-Band weckt unvergleichlich starke positive Emotionen und zieht große Mengen von Fans magisch an. Der charismatische Bandleader überschreitet mit einer Leichtigkeit die Grenzen der Musikstile und ist ein Vertreter des polnischen Jazz auf höchstem Niveau. Auf der einen Seite verneigt er sich vor der Tradition der klassischen Sounds und dem musikalischen Erbe des polnischen Jazz, auf der anderen Seite klingt seine Musik frisch und frech, manchmal auch rockig und gut verständlich für ein junges Publikum. Die Musik aus dem neuen Album "Polka" ist eine Art Tagebuch eines Wanderers, daher die Titel der einzelnen Stücke: "Paris", "Berlin" oder "Bangkok". Mazolewski ist auch als Autor von Filmmusik bekannt, im Ausnahme-Film „Polish Shit“ ist er – eher ungewöhnlich - in der Rolle eines Sängers zu sehen.

Der Spielort des Abschlusskonzertes wurde nicht zufällig gewählt: Mit dem Konzert des polnischen Grenzgängers, das sich zwischen den Musikstilen, zwischen Tradition und Moderne bewegt, wird das Festival „Talking about Borders“ angekündigt, das sich in diesem Jahr dem Land Polen widmet.

Tickets: 14,70,- / Erm.: 11,-
Zu bestellen bei: Staatstheater Nürnberg, Tel.: 01805 231 600 oder Fax-Nr. 0911 8101999 

40 freie Plätze für Festivalgäste: Wer drei oder mehr Karten zur Polnischen Filmwoche gesammelt hat, kann sich bis 3.5.2016 unter kontakt@krakauer-haus.de für die Verlosung anmelden.

Fot: Joanna-Wizmur