navi3x1.gif


 



C I N E C I T T A

So., 11.05.2014
20 Uhr

Chce się żyć
Die Lust, zu leben


PL 2013
Regie: Maciej Pieprzyca
Dauer: 107 Min.
Drehbuch: Maciej Pieprzyca
Kamera: Paweł Dyllus
Produktion: Studio Filmowe Tramway
Musik: Bartosz Chajdecki
Darsteller: Dawid Ogrodnik,
Kamil Tkacz, Dorota Kolak,
Arkadiusz Jakubik, Anna Nehrebecka,
Katarzyna Zawadzka,
Helena Sujecka, Mikołaj Roznerski,
Tymoteusz Marciniak, u. a.

Eine bewegende, von wahren Ereignissen inspirierte, Optimismus und Humor ausstrahlende Geschichte des behinderten Mateusz, der – trotz Kommunikationsschwierigkeiten mit der Außenwelt – beweist, wie viel der menschliche Geist imstande ist zu vollbringen. Als Mateusz zur Welt kam, trafen die Ärzte ein Urteil: sie stempelten ihn als eine „Pflanze“ ab. Die Eltern des Jungen nahmen diese Diagnose jedoch nie zur Kenntnis, sie waren der Meinung, dass die intellektuellen Fähigkeiten ihres Sohnes trotz der Kommunikationsschwierigkeiten intakt sind. Mateusz wächst in Liebe und Fürsorge auf, er gewinnt auch einen ergebenen Freund. Das Schicksal will jedoch, dass er aus der Familie gerissen und in eine Sondereinrichtung eingewiesen wird. Von seinen Nächsten weit entfernt, nimmt Mateusz den Kampf um seine Würde und um das Recht auf ein normales Leben auf.

Der mit Preisen überhäufte Film „Die Lust, zu leben“ begeisterte die Jury beim Festival in Toronto und bei anderen Festivals vor allem durch die herausragende Rolle von Dawid Ogrodnik. Der Film wurde mit „Ziemlich beste Freunde” und „Schmetterling und Taucherglocke“ verglichen, da er ähnlich wie diese beiden Streifen lebensbejahend ist und davon erzählt, wie Hindernisse überwunden werden und scheinbar Unmögliches vollbracht wird.