navi3x1.gif


 



C I N E C I T T A

DI., 30.4.2013

 

Ferner
schÖner Schein
Z daleka widok jest piĘkny

PL 2011
Regie: Wilhelm Sasnal, Anna Sasnal
Produktion: Anton Kern Gallery
Dauer: 78 Min.
Drehbuch: Anna Sasnal, Wilhelm Sasnal
Ton: Igor Kłaczyński
Kamera: Wilhelm Sasnal, Aleksander Trafas

Verleih: [eksystent distribution]
www.eksystent.com

Darsteller: Marcin Czarnik, Agnieszka Podsiadlik, Piotr Nowak, Elżbieta Okupska, Jerzy Łapiński, Hanna Chojnacka, Michał Pietrzak, Beata Zygarlicka, Waldemar Czyszak, Joanna Drozda, Oskar Karaś, Dawid Wolski

Der erste Langfilm von Wilhelm Sasnal und seiner Ehefrau Anka Sasnal wurde in Wroclaw auf dem New Horizons Film Festival bereits als bester neuer polnischer Film ausgezeichnet. Irgendwo in einem kleinen Dorf: Abgegrenzt durch wacklige Zäune leben die Menschen hier zwischen Müll und Abfall – auch Paweł, der sich mit dem Sammeln von Altmetall seinen Lebensunterhalt verdient. Er wohnt zusammen mit seiner senilen Mutter, deren Krankheit zunehmend zur Last wird und verhindert, dass Paweł endlich mit seiner Verlobten jenes Leben führen kann, das sich beide erträumen. Eines Tages verschwindet Paweł plötzlich, ohne einen Hinweis auf seinen Verbleib zu hinterlassen.

Internationale Festivaljury beim Crossing Europe Filmfestival in Linz (Hauptpreis):
Sehr couragiert, unkonventionell und in gewisser Hinsicht kühn. Dieser Film regt zum Nachdenken darüber an, was Kino eigentlich ist, sowie über die Beziehung zwischen Kino und allen anderen Formen der Kunst.

Nach dem Film: ein Publikumsgespräch mit  Anka und Wilhelm Sasnal (mehr Infos...)

Am 7.5. im Neuen Museum - Kurzfilme von Anka und Wilhelm Sasnal (mehr Infos...)