navi3x1.gif
   
26.04.
2010

Mo

20.00 Uhr
Cinecitta

Shopping girls     ////   Galerianki PL 2009


Minderjährige Mädchen kämpfen um die Verwirklichung ihrer Träume. Zu gewinnen: ein neues Handy, neue Jeans, endlose Traumwelten aus Waren, mit denen die glänzenden Schaufenster täglich locken. Das Schlachtfeld: Ein Einkaufszentrum – in Polen meistens „Galerie“ genannt. Die Kampfausrüstung: weiße Stiefel, kleine Handtäschchen, enge kurze Röcke, viel Make-up und die Bereitschaft zu allem. „Sag bloß nicht, dass du noch Jungfrau bist, das schreckt nur ab“. Ein kompromissloses Bild eines gesellschaftlichen Phänomens, das nicht nur in Polen Realität ist.

 

Neue Aktualität erhielt die Diskussion, wie weit junge Polinnen zur Befriedigung ihrer materiellen Bedürfnisse zu gehen bereit sind, durch einen Artikel in der „Gazeta Współczesna“ (Moderne Zeitung). Auf dem populären Internetportal „nasza-klasa“ haben die Autoren der Zeitung mannigfach Annoncen wie diese gefunden: „Bin 14 Jahre alt, habe einen aufregenden Körper und suche einen Sponsor.“ Das Problem betrifft jedoch auch andere Länder: CNN berichtete über „Galerianki“ in Hongkong, „Gazeta Wyborcza“ fand ähnliche Inserate in Italien…

Regie

Produktion

Włodzimierz Niderhaus

Dauer
80 ‘
Drehbuch

Katarzyna Rosłaniec

Musik

Adam Ostrowski

Kamera

Witold Stok

Darsteller:
Anna Karczmarczyk , Dagmara Krasowska, Dominika Gwit, Magdalena Ciurzyńska, Iza Kuna, Artur Barciś, Ewa Kolasińska, Izabela Dąbrowska, Franciszek Przybylski, Szymon Kuśmider, Dominika Kluźniak, Zuzanna Madejska, Bartosz Kańtoch, Paweł Marczuk, Ewa Rączy, Tomasz Zaród, Krzysztof Szekalski, Marcin Matuszewski, Cezary Kaźmierski, Ewa Kwiatkowska, Krzysztof Wojciulewicz, Kamil Dąbrowski, Paweł Supel, Jan Brzostowski, Rafał Sikorski, Paweł Popis, Ernest Lorek, Małgorzata Rosłaniec

 


 
     
     
 

 

 

 
 




Regisseurin katarzyna Roslaniec

Katarzyna Roslaniec studierte Betriebswirtschaft an der Universität in Danzig und Regie an der Filmhochschule in Warschau. Ihr Erstlingsfilm erhielt mehrere Preise, unter anderem für das beste Debüt am Cottbuser Filmfestival.